Ayurveda Ernährung und mehr

 
 

Wilde Kräuter, Pflanzen und Früchte im Sommer

Im Juni, am 21. Juni, um genau zu sein, ist Sommersonnenwende und der astronomische sowie der kalendarische Sommer beginnt. Die Tage werden zwar ab diesem Datum kürzer, aber erst einmal scheinen die langen Sommerabende gar nicht enden zu wollen. Kräuter spielen jetzt eine besondere Rolle, genauso wie im August zu Maria Himmelfahrt. Am Tag der Sommersonnenwende ist die geballte Kraft der Sonn in ihnen gesammelt. 



Fest steht, dass die Sonne und Wärme ein wesentlicher Faktor für den Gehalt an Wirkstoffen ist. Und so lohnt es sich auf jeden Fall, im Juni, Juli und August einen Vorrat an Kräutern anzulegen, die uns getrocknet, als Tinktur, Wein oder Likör in der kalten Jahreszeit zur Verfügung stehen, uns wärmen, pflegen und heilen.

Vor allem bei der heilkräftigen Rose solltest du nicht zögern. Ihre Blütenblätter sind so vielseitig zu verwenden, in Duftpotpourries, Gebäck und Desserts, in Tees, Zucker oder Likören. Für die Himbeere gilt das nicht minder. Sie verwöhnt uns mit den köstlichen Früchten, aber auch ihre Blätter haben es in sich.